Arbeitstechniken

Maltechniken

Ich arbeite hauptsächlich mit Aufglasurmalerei.
Es werden dazu verschiedene Malmittel verwendet. Die Dekore werden zuerst mit einem fetthaltigen Bleistift vorgezeichnet. Zum Malen der Dekore verwende ich dann Metalloxidfarben in Pulverform die mit Terpentinöl aufgespachtelt werden. Dazu verwende ich außerdem eine Lochpalettein in der die Farben schon vorgespachtelt sind, das ist für die Naß-in Naßtechnik wie bei Früchte-, Wild-, Vogel- und naturalistischer Blumenmalerei von Vorteil.

Zur Golddekoration gibt es Glanzgold oder Poliergold. Man kann auch Platin als Edelmetalldekoration verwenden, was sich für Widmungen und Monogramme besonders gut eignet. Nach zur Zeit geltender Bestimmung für den Einsatz von Blei in den Farben verwenden die Farbhersteller heute nur noch Bleifritten die in Sachen Giftigkeit unbedenklich sind.

Wenn das Dekor fertig gemalt ist, wird das Porzellan nochmals im Farbbrand in einem Muffelofen bei ca.830°C gebrannt. Zum Schluß wird das verwendete Poliergold mit Achatstift oder speziellem Sand poliert, um den typischen Goldglanz zu erreichen. Nelkenöl verwendet man zum Frischhalten der Farben und Pinsel und Spiritus zum Reinigen von Porzellan und meinen Malutensilien.

Dekore

Blumenmalerei, Rosen
Blumenbukett auch in Blau,
Grün, Purpur
mit oder ohne Golddekoration,
Streublümchen,
naturralistische Blumenmalerei
zum Vergrößern bitte anklicken
naturralistische Vogelmalerei zum Vergrößern bitte anklicken
Früchte- und Gemüsemalerei zum Vergrößern bitte anklickenzum Vergrößern bitte anklicken
Wild und Jagdmotive zum Vergrößern bitte anklickenzum Vergrößern bitte anklicken
Aktmalerei zum Vergrößern bitte anklickenzum Vergrößern bitte anklicken
Gebäude zum Vergrößern bitte anklicken
Wandgestaltungen zum Vergrößern bitte anklicken

Desweiteren sind erhältlich

•  Porzellan mit Zwiebelmuster und Indischmalerei(Drachen,Dreiblatt etc)
•  Restauration von beschädigten Dekoren und Golddekorationen sind möglich
•  soweit möglich Ersatz bzw. Ergänzung von vorhandenem Porzellan


©by Ines Kittner and Heike Kühne  Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!